•  
  •  




Mutlosigkeit und Verzweiflung


Acht Gründe findet Dr. Bach für die Gefühle tiefster Verzweiflung und Hoffnungslosigkeit. Diese bleiben kaum einem Menschen im Leben erspart. Diese dunklen Momente können in unserem Leben manchmal einen breiten Raum einnehmen.

10. Crab Apple (Holzapfel)
Negativer Gemütszustand:
Abscheu vor Schmutz, Insekten und Bakterien, ebenso für pedantische Krämerseelen, die keine Unordnung vertragen Positives
Qualität:
Die Blütenessenz reinigt Körper, Geist und Seele
 
 
   
11. Elm (Ulme)
Negativer Gemütszustand:
Verzweiflung an den Herausforderungen des Lebens Überperfektionismus
Qualität:
Das psychologische Riechsalz, das weiterhilft, wenn man glaubt seiner Aufgabe nicht mehr gewachsen zu sein.
 
   
19. Larch (Lärche)
Negativer Gemütszustand:
Mangelndes Selbstvertrauen
Qualität:
Selbstvertrauen und realistische Einschätzung der eigenen Grenzen
 
   
22. Oak (Eiche)
Negativer Gemütszustand:
Für den niedergeschlagenen Kämpfer der getreulich seine Pflicht erfüllt und nicht aufgibt. Daueranspannung, Überanstrengung und Erschöpfung
Qualität:
Ausdauer und Belastungsfähigkeit
 
   
24. Pine (Föhre)
Negativer Gemütszustand:
Selbstvorwürfe und Schuldgefühle, da man die von sich geforderten Höchstleistungen nicht erfüllen kann
Qualität:
Erkennen und akzeptieren der eigenen Grenzen und Fehler, Selbstliebe und annehmen der eigenen Schwächen
 
   
29. Star of Bethlehem (doldiger Milchstern)
Negativer Gemütszustand:
Körperliche, geistige oder seelische Schockerlebnisse blockieren das Handeln
Qualität:
Der Seelentröster, zur Verarbeitung der Schockerlebnisse
 
   
30. Sweet Chestnut (Edelkastanie)
Negativer Gemütszustand:
Innere Verzweiflung, Ausweglosigkeit, starker Leidensdruck 
Qualität:
Neuen Mut für entscheidende Entwicklungsschritte
 
   
38. Willow (gelbe Weide)
Negativer Gemütszustand:
Einsamkeit und Verbitterung. Nachtragend. Das Opfer des Schicksals 
Qualität:
Meistern des Schicksals in Selbstverantwortung Optimismus, positive Lebenseinstellung